Alle Beiträge von uhled

Alles Gute für 2016!

Ich möchte mich bei allen Freunden des „Uhlenspegel“ für die tolle Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken und wünsche Ihnen/Euch einen guten Start ins neue Jahr 2016!

Freunde aus unserer Eutiner Amnesty-Gruppe haben mich auf folgendes Interview auf amnesty.de aufmerksam gemacht: Herr Pinker rechnet mit Frieden.

Der Evolutionspsychologe Steven Pinker erläutert im Interview, dass unser Eindruck, die Welt würde immer grausamer, tödlicher und chaotischer von den statistischen Quellen nicht gestützt wird. Seine Botschaft: die Welt wird seit Jahrhunderten immer friedlicher. Ich drücke die Daumen, dass er Recht hat! Und schließe noch einen Gedanken an. Wenn es UNS trotzdem so erscheint, als wäre 2015 das große Chaos entfesselt worden, könnte dies daran liegen, dass WIR letztes Jahr gezwungen wurden, die Insel der Seeligen zu verlassen. Leid und Krieg haben ein Gesicht bekommen, denn ihre Opfer sind auf einmal in unserer unmittelbaren Nähe aufgetaucht. Aber dies bedeutet nur, dass die Probleme dieser Welt, in der Gestalt von Flüchtlingen, bei denen angekommen sind, die diese Probleme seit vielen Jahrzehnten maßgeblich mit verursachen.

Wir sind es, die, gewollt oder ungewollt, von prekären Arbeitsbedingungen, Ausbeutung und der Unterdrückung in anderen Weltgegenden profitieren. Vielleicht wächst bei uns nun endlich die Einsicht, dass das „Entsenden von Bunderwehrsoldaten“ (ein technokratischer Euphemismus für „Töten und beim Töten helfen“) keine Lösung ist (ausser für Heckler & Koch).

Es geht um die Probleme aller Menschen und wir werden sie nur lösen können, wenn wir bereit sind, auf Gewinnmaximierung zu verzichten und die Güter dieser Erde gerecht mit allen zu teilen! (Huiuiui – was für ein Wort zum Sonntag 😉 )

Guten Start ins Jahr  2016!

wünscht: der Uhlenspegel

CD bestellen!

CDPlattdeutschKommen wir zu einem anderen, erfreulicheren Thema: die CD mit den plattdeutschen Liedern „Dor weer eenmal en lüttje Buurdeern – Plattdüütsch Leeder kann man nicht mehr nur bei meinen Konzerten kaufen. Jetzt kann auch per eMail bestellt werden – Die CD kommt dann per Post ins Haus! Details finden sich hier >>>

Paris

ParisPeace
Jean Jullien

Samstag, der 21. November 2015 – über eine Woche ist seit den Attentaten von Paris vergangen. Das Entsetzen ist immer noch präsent – nicht mehr so stark wie am ersten Tag – aber auch noch lange nicht verschwunden. Ich leide mit den Opfern, ihren Freunden und Verwandten. Jeder, der Kinder hat, kennt diesen Kloß im Hals, wenn er sich den unermesslichen Kummer der Trauernden vorstellt.

Eine Woche der Trauer – aber auch eine Woche der markigen Worte. Worte von einem Krieg in dem Frankreich und die gesamte „zivilisierte Welt“ sich angeblich befänden. Krieg gegen wen? Den IS. Und – die Frage muss erlaubt sein – Krieg mit welchem Ziel? Hierauf haben wir in dieser langen Woche (lang genug, dass Frankreich heftige Luftangriffe in Syrien fliegen konnte) noch keine Antwort erhalten.

Gedankensprung: Glaubt denn irgendjemand, dass wirklich „nur“ Känpfer des sogenannten IS von amerikanischen, französischen und russischen Bomben getroffen werden? Nein, jedem der darüber nachdenkt wird klar, dass dort Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat Eltern um ihre toten, falsch, um ihre getöteten Kinder weinen müssen. Getötet, weil der alte Neanderthaler in uns, der Gott des alten Testaments, nach Rache schreit. Tötest du meine Leute, so töte ich deine – du kannst ja aufhören! Das ist, um das mindeste zu sagen, irrational.
Also, noch einmal meine Frage: Was ist unser Ziel?

Wird fortgesetzt …

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Für ein Europa der Menschen und der Menschenrechte!

So viele Menschen wie noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs sind auf der Flucht und suchen Schutz, auch in Deutschland und Europa. Viele Bürgerinnen und Bürger zeigen eine überwältigende Hilfsbereitschaft. Doch Realität ist auch: Fast täglich werden in Deutschland Unterkünfte angezündet, Flüchtlinge oder die, die ihnen beistehen, angegriffen. Während tausende Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa im Mittelmeer ertrinken, schotten viele europäische Regierungen ihre Grenzen ab. Und vielen, denen die Einreise gelingt, steht eine monatelange Odyssee in unwürdigen Verhältnissen bevor.

Es ist Zeit, sich zu bekennen!

Deshalb hat Amnesty International, Deutschland, die Initiative „Europa der Menschenrechte“ ins Leben gerufen. Wenn Sie dem Link folgen, haben auch Sie die Möglichkeit ein Bekenntnis für die Menschenrechte abzulegen!
Der Link zur Initiative „Europa der Menschenrechte“ >>>

 

Blick zurück, auf das Konzert in Eckernförde

Das Konzert am 22. 8. in Eckernförde, bei der Eröffnung der Ateliernacht des Kunst- und Kulturvereins, war ein toller Erfolg und hat richtig Spaß gemacht. Ich hatte ein paar neue Lieder, bzw. Arrangements dabei und die sind insgesamt sehr gut aufgenommen worden. Auch für Amnesty International hat sich’s gelohnt. Vielen Dank an die Veranstalter und das nette Publikum!
Eine kurze Rückschau in der Presse findet sich hier:

Kieler Nachrichten

und hier:

Eckernförder Zeitung

Die CD ist da!

Lange hat’s gedauert, viel Schweiß hat’s gekostet, aber jetzt ist es wie auf Wolke 7. Am 15. 5. ist die CD-Lieferung eingetroffen – und alles hat gestimmt. CD, Druck und Erscheinungsbild sind so, wie ich es mir vorgestellt habe. Jetzt kann ich es auf niemand anderen schieben, wenn die CD nicht gefällt.

Am Pfingst-Samstag und -Sonntag im Museum Katharinenhof/Fehmarn, auf dem Mittelaltermarkt, habe ich die ersten Exemplare verkauft. Bis ich weitere Vertriebswege, z. B. über eBay öffne, werde ich die CD erst einmal nur bei meinen Konzerten verkaufen. Wer nicht kommen kann und trotzdem gerne eine CD möchte, der schreibe mir bitte eine eMail und wir kriegen das dann irgendwie hin. Aber nicht ungeduldig werden, wenn meine Antwort ein wenig Zeit benötigt. Es laufen gerade die Vorbereitungen für die nächsten Konzerte!

Hallo Welt!

So, die CD ist beim Presswerk – das Knallen der Sektkorken läßt nach – Zeit, sich mal wieder etwas mit Musik und mit meiner Homepage zu befassen. Der Plan ist, in diesem kleinen Blog all das loszuwerden, was mit meiner Musik zu tun hat. Und wenn ich dann schon mal die Möglichkeit habe, vielleicht auch ein wenig darüber hinaus etwas zu dem einen oder anderen Thema, das mich beschäftigt. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!